Turnier und Spiele der E-Junioren

 

 

Straßbourg, Ötigheim und Bühl. So hießen die letzten Spielstätten unserer E-Junioren.

Zu den Bildern

Donnerstag 14.05.2015 Internationales E-Jugendturnier in Strasbourg
Am Vatertag ging es für unsere E-Junioren zum internationalen Turnier nach Strasbourg. Insgesamt war das Turnier mit 20 Mannschaften besetzt, wobei Lichtental der einzige Vertreter aus Deutschland war.In der Vorrunde ging es zuerst gegen den FC Eckbolsheim 2 und obwohl wir dem Gegner überlegen waren endete die Partie 0:0. Da es in diesem Turniermodus bei unentschieden sofort ein Elfmeterschießenen gab, musste Simon unser Torwart sofort seine Nervenstärke unter Beweis stellen. Er hielt den ersten Elfer sicher und Nicolas wiederum verwandelte seinen Elfer in die linke untere Ecke, schon waren die ersten beiden Punkte geschafft. Unsere Mannschaft musste sich nun auch an die französischen Spielregeln gewöhnen. Es wurde mit Abseits gespielt und einen eigenen Rückpass durfte der Torwart nicht mit der Hand aufnehmen. Diese veränderte Situation nutzte unser Trainer sofort um in der 1. Spielpause die Mannschaft darauf einzustellen. Es gab eine kurze Regelkunde: „Was ist Abseits?". Das zweite Spiel gegen den FC Souffelweyersheim wurde durch 2 Treffer von Nicolas und jeweils einem Treffer von Carlos und Christopher souverän mit 4:1 gewonnen. In der letzten Partie der Vorrunde ging es nun gegen die Mannschaft Es Vallee de la Bievre, ein Vorort von Paris. In dieser engen Begegnung sorgte Nicolas mit einem Fernschuss für das 1:0 und Simon hielt mit einer Glanzparade den Sieg fest. Der Gruppensieg war perfekt und so spielten wir um den Turniersieg mit. In der Endrunde hieß der erste Gruppengegner Mars Bieschheim. Die Mittagspause hatten unsere Jungs genutzt um wieder zu Kräften zu kommen und so wurde der Gegner durch 2 Tore von Nicolas und einem Treffer von Valentin klar mit 3:0 besiegt. Da sich unsere beiden Torleute Simon und Joschua immer abwechselten, hielt in dieser Partie Joschi seinen Kasten sauber.In der zweiten Begegnung ging es gegen SG Marienau und langsam wurden die Gegner immer stärker. So gelangte man in dieser Partie mit 0:1 in Rückstand. Aber heute kämpfte jeder für jeden und man trat als eine Mannschaft auf. Durch Valentin gelang kurz vor Schluß noch der 1:1 Ausgleichstreffer. Das anschließende Elfmeterschießen mussten wir leider mit 1:2 verloren geben aber es waren auch 2 unhaltbare Elfmeter, die die Gegner schossen. Mit nunmehr 5 Punkten lagen wir aber immer noch gut im Rennen um den Turniersieg. Als nächster Gegner wartete nun die Mannschaft vom Veranstalter ASL Robertsau auf unsere Jungs. Die Mannschaft war noch einen Tick besser als alle vorhergehenden Gegner und langsam mussten unsere Spieler ihrem hohen Tempo Tribut zollen. Um es auf den Punkt zu bringen, die Jungs waren einfach platt. Trotzdem wurde gekämpft, aber leider ging das Spiel 0:2 verloren. Die Stimmung trübte es aber nur kurz und heute munterten sich alle gegenseitig auf,- gut so, - weiter so.Im letzten Gruppenspiel gab es nun das Highlight des Turniers für unsere Männer. Es ging gegen Racing Strasbourg das Aushängeschild des elsässischen Fußballs. Jetzt wurden noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert, aber gegen die hohe Spielkunst hatten wir nur wenig entgegen zu setzen. Joschua hielt was er konnte und so konnte man mit einem 0:3 erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Mehr war heute einfach nicht möglich. Im letzten Spiel des Turniers ging es nun um Platz 7 der Turnierwertung gegen Eckbolsheim 1. Es standen nun noch einmal 12 Minuten Kampf bis zum Umfallen auf dem Programm. Am Ende stand es 0:0 und die Dramatik nahm weiter zu. Unser Trainer Stephan glänzte nun mit allen taktischen Raffinessen. Für das Elfmeterschießen ging Joschua ins Tor und allen Spielern und auch mitgereisten Fans war die Anspannung anzumerken.Lukas legte sich als erste den Ball auf den Punkt, aber der Torwart von Eckbolsheim hielt den Schuss. Nun zeigte Joschua sein ganzes Können und hielt ebenfalls. Als zweiter Schütze brachte Nicolas mit einem gezielten Schuss in die rechte Ecke die Grün-Weißen in Führung, aber der Gegner glich durch einen weiteren Treffer wieder aus. Als nächster trat Carlos für Lichtental an, der Gästetorwart parierte den Schuss. Aber heute war auf Joschi verlass, er hielt uns weiter im Spiel. Nun legte sich Christopher den Ball zurecht und hämmerte ihn in den linken oberen Winkel – traumhaft-. Doch auch der Gegner konnte wieder ausgleichen. Die Anspannung stieg ins schier unermessliche. Jetzt war Ben an der Reihe und sein Elfmeter wurde gehalten, war das die Niederlage? Nein, Joschi blieb nervenstark und hielt auch den nächsten Schuss des Gegners. Jetzt nahm sich Lukas zum zweiten Mal den Ball und verwandelte nun sicher. Als Joschua auch noch seinen vierten Elfer hielt, war der Jubel unter allen Grün-Weißen groß.Ein sensationelles Turnier wurde mit Platz 7 beendet. Wir haben nur gegen den Turniersieger und den Turnierdritten verloren. Was aber viel wichtiger ist, alle hatten heute einen schönen Tag und man hat als Mannschaft (Simon, Joschua, Valentin, Nikolaus, Christopher, Lukas, Nicolas, Ben, Carlos und Luca) zusammen gewonnen und verloren, so macht Fußball Spaß!!!Da wir eine der jüngsten Mannschaften des Turniers waren, ist die gezeigte Leistung noch höher einzuschätzen und wir können nächstes Jahr mit der gleichen Mannschaft noch einmal antreten. Wir kommen wieder, keine Frage!Allez les Verts-Blancs!

Samstag 16.05.2015 in Ötigheim
„Wir sind ein Team!", mit diesem Schlachtruf versuchten unsere Lichtentaler Kicker den Gegner in Ötigheim heute einzuschüchtern. Doch nach einer harten Trainings- und Turnierwoche – Straßburg steckte einigen noch in den Knochen – gerieten die Grün-Weißen eine viertel Stunde nach Spielbeginn in Rückstand. Aber man hatte sich schon bald wieder im Griff und Niklas konnte nur fünf Minuten später den Ausgleich erzielen. Zwar hatte auch der Gegner wieder einige Chancen, doch vereitelte Paul mit einer Doppelparade die erneute Führung der Blau-Schwarzen. Jetzt waren unsere Jungs aufgewacht und kämpften wie die Löwen. Leandro, Tom, Valentin und Tilman liefen was das Zeug hält und gewannen immer wieder die Zweikämpfe. Doch erst kurz vor der Halbzeitpause brachte Niklas die Lichtentäler in Führung. In der zweiten Hälfte wurde weitergekämpft, auch jetzt legten die die Grün-Weißen ein irres Lauftempo und starkes Zweikampfverhalten an den Tag. In der Abwehr hielt Samuel die Gegner in Schach, vorne machten Valentin, Leandro und Tom Druck und Tilman, Christopher sowie Niklas waren eigentlich überall auf dem Platz zu finden. Leider wollte zunächst kein Torabschluss gelingen, erst kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit baute Leandro den Vorsprung der Lichtentäler auf 3:1 aus. Doch leider rückten die Gegner einige Minuten später schon wieder auf 3:2 heran. Der Schiedsrichter ließ nun auch noch 3 Minuten nachspielen – obwohl es keine Unterbrechung gab – so dass die mitgereisten Fans weiter zittern mussten. Aber schließlich kam der erlösende Abpfiff und unsere Jungs haben hochverdient 3 Punkte mit nach Hause genommen.

Samstag 16.05.2015 in Bühl
Heute ginge es für den Tabellendritten aus Lichtental zum Tabellenzweiten nach Bühl. Die Mannschaft aus Bühl konnte bisher alle Spiele gewinnen und so mussten unsere Jungs nach dem schweren Turnier in Strasbourg wieder alle Kräfte mobilisieren. Und wie sollte es auch anders sein, gleich nach dem ersten richtigen Spielzug der Bühler Mannschaft hieß es 1:0 für den Gastgeber. Wie immer wurde der Start verschlafen und so lief man schon früh einem Rückstand hinterher. Da unsere Mannschaft aber auch schon mit dieser Situation vertraut ist, begann man nun mit der Aufholjagd. Der Gegner machte es uns aber heute nicht leicht und drückte unsere Mannschaft in die eigene Hälfte. Die Abwehr mit Ben und Lukas sah einen Angriff nach dem anderen auf sich zurollen, doch Joschua war auch heute wieder ein sicherer Rückhalt. Im Mittelfeld mit Carlos und Nicolas versuchte man den Ball nach vorne zu Manuel und Roman zu bringen. Mitte der ersten Halbzeit gelang dies auch und Roman kämpfte sich bis zur Torauslinie vor. Seine scharfe Hereingabe unterschätzte der Bühler Torwart und so trudelte der Ball zum 1:1 ins Tor. Jetzt kam wieder Hoffnung auf, doch Lichtental wollte heute einfach nicht richtig in Fahrt kommen. Die Bühler Mannschaft machte weiter Druck und kam kurz vor der Halbzeit zum 2:1 Führungstreffer. Nach der Pause versuchten es die Grün-Weißen noch einmal und kamen auch einige Male vor das gegnerische Tor. Nikolaus, Zakarias, Simon und Luca gaben keinen Ball verloren und stemmten sich mit den anderen gegen die Niederlage. Als Lichtental zur Schlussoffensive blies, wurde man von Bühl klassisch ausgekontert und schon war der Endstand von 3:1 für Bühl perfekt.Heute hat nicht die bessere Mannschaft, aber die klügere Mannschaft verdient gewonnen, obwohl für Lichtental mehr möglich gewesen wäre.

 

Facebook Chronik des FC Lichtental

Projekt Kunstrasen - "FCL wird grün"

Banner

FCL wird grün - Aktion mit edeka fitterer

Banner

Terminkalender

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!

FCL Player

Wer ist online?

Wir haben 26 Gäste online

Counter

   Heute9
   Gestern58
   Woche158
  Monat1001
     Insgesamt231900